Die Designstudien Mini Vision Next 100 und Rolls-Royce Vision Next 100

Wer Visionen hat, möge zum Arzt gehen, empfahl einst Helmut Schmidt. BMW lässt sich aber nicht abhalten und zeigt – nach dem BMW Vision Next 100 – nun die Zukunftsvorstellungen von Mini und Rolls-Royce. Präsentiert werden der Mini Vision Next 100 und der Rolls-Royce Vision Next 100 im Roundhouse in London, einem bekannten Veranstaltungsort für Rock-Konzerte. Das Quartett wird komplett mit dem Visionsfahrzeug von BMW Motorrad, das am 16. Oktober 2016 in Los Angeles enthüllt wird.

BMW Vision Next 100: Freude am Fahren in Zukunft
Allen Visionen gemeinsam sind die Themen autonomes Fahren, Digitalisierung und Personalisierung. Dabei setzt jedoch jede Marke eine eigene Duftmarke. Für die Studie von BMW stand natürlich der Markenclaim ,Freude am Fahren" im Zentrum. Wie soll die entstehen, wenn das autonome Fahren kommt? Die Antwort: Mit einem BMW möchte der Fahrer auch in Zukunft immer noch hauptsächlich selbst fahren. Die Technik unterstützt ihn dabei, ja erst durch die Elektronik wird der Kunde zum perfekten Fahrer, zum ,Ultimate Driver". Sie ermöglicht es aber auch, sich zurückzulehnen und seine Aufmerksamkeit anderem zu widmen.

Mini Vision Next 100: Every Mini is my Mini
Kerngedanke der Mini-Studie ist eine ressourcenschonende Mobilität. Unter dem Motto ,Every Mini is my Mini" geht es um ein neues Car Sharing: Der Mini der Zukunft holt seinen Fahrer völlig automatisiert an gewünschter Stelle ab und stellt sich auf seinen Lifestyle ein. Dem liegt eine umfassend vernetzte digitale Intelligenz zugrunde.

Der Rolls-Royce Vision Next 100
Bei Rolls-Royce geht es – wie sollte es anders sein – um Luxus. Das Interieur des Rolls-Royce Vision Next 100 wird zum privaten Rückzugsort, zum ,Grand Sanctuary". Eine Art virtueller Butler übernimmt nicht nur die Aufgabe des Chauffeurs, sondern erfüllt auch andere Wünsche der Passagiere. Eine Mechanik ermöglicht es den Passagieren, aufrecht aus dem Fahrzeug zu gehen. Innovative Produktionsverfahren und Materialien eröffnen neue Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung – bis hin zu Radstand und Karosserieform.

Ausstellung und Diskussionen in London
Ein Gesamtbild der Zukunftsvorstellungen des BMW-Konzern gibt die Ausstellung ,BMW Group Iconic Impulses. The BMW Group Future Experience.", die in London bis 26. Juni 2016 für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Gezeigt werden Situationen aus der Unternehmensgeschichte, in denen BMW die Zukunft gestaltet hat. Des Weiteren bietet die Ausstellung Informationen zu zentralen Megatrends sowie einen Ausblick auf die Zukunft. Auch wird BMWs
Verständnis von ökologischer und sozialer Verantwortung erläutert. Die sogenannte Innere Rotunde der Ausstellung dient für diverse Veranstaltungen. Unter anderem sind Diskussionen zu Zukunftsfragen geplant.

Lesen Sie auch:

Visionen von Mini und Rolls