JE Design nimmt sich den Skoda Octavia RS vor

Der Skoda Octavia RS ist – egal ob als Limousine oder als Kombi – mit seinen 230 PS eine echte Rakete im Alltags-Kleid. Kein Grund für die Truppe von JE Design aus Leingarten, dem starken Tschechen nicht noch etwas unter die Arme zu greifen. Ganz nach dem Motto: Tiefer, schneller und schöner.

Mehr Power im RS
Der stärkste Serien-Octavia aller Zeiten leistet 230 PS und schießt sich mit 350 Newtonmeter innerhalb von 6,8 Sekunden auf Tempo 100. Schluss ist erst bei 250 km/h. JE Design verbaut für 2.099 Euro eine Zusatzbox, die dem Zweiliter-Turbo-Motor 300 PS und 430 Newtonmeter entlockt. Die Beschleunigungszeit sinkt auf 6,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 258 km/h. Damit ist der JE-Design-Octavia schneller als ein BMW M3 – ohne die optionale Topspeed-Freischaltung zumindest.

Sound und Optik
Um die neu gewonnene Leistung auch ordentlich in Szene zu setzen, bietet JE Design eine Klappenauspuffanlage mit drei Modi und Touchscreen-Monitor an. Diese passt auf die originalen Endrohr-Blenden und ist daher sehr unauffällig. Die Anlage kostet 2.499 Euro, der passende Heckdiffusor schlägt mit lediglich 179 Euro zu Buche. Weitere Karosserie-Details sind Spoilerecken für die Front, Scheinwerferblenden, Türaufsatzleisten und ein Dachspoileraufsatz. Das komplette Paket wird in Glanzschwarz geliefert und kostet 446 Euro.

Fahrwerk und Felgen
Wer seinen Octavia RS gerne tiefer legen würde, kann bei JE Design auf zwei verschiedene Lösungen zurückgreifen. Die günstigere Version ist ein Tieferlegungssatz für 190 Euro, der den Octavia rund 35 Millimeter näher an die Straße drückt. Für 1.079 Euro gibt es ein Gewindefahrwerk aus dem Hause KW, welches man bis zu 65 Millimeter herunterschrauben kann. Ein glanzschwarzer Komplettradsatz in 20 Zoll rundet das Bild ab. Kostenpunkt: 2.140 Euro.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Tiefer, schneller und schöner