So erwartet uns der brandneue Citroën C3

Ja, das hier sieht schon sehr nach C4 Cactus aus. Aber wieso sollte man ein Erfolgsrezept auch groß abändern? Citroëns neuer Polo-Konkurrent C3 leiht sich deshalb die schmalen Tagfahrlicht-Schlitze, die niedrig montierten Hauptscheinwerfer oder die hemdsärmelig-mattschwarzen Karosserieteile vom schrägen großen Bruder. Und natürlich bedient er sich auch bei den mittlerweile berühmten ,Airbump"-Türpaneelen. Mit einer Länge von 3,99 Meter wächst der neue C3 in der Länge um fünf Zentimeter. In der Breite gibt es zwei Zentimeter Zuwachs, der Kofferraum fasst brauchbare 300 Liter.

Viele Farben, viel Individualität
Doch weil ein Kleinwagen heutzutage nicht mehr nur praktisch sein darf, sondern vor allem gefallen und individuell sein muss, wird der Konfigurator für den C3 mächtig erweitert. Kunden können so insgesamt aus 36 Farbkombinationen wählen und das Dach, die Spiegel, die Airbumps und die Nebellampen mit verschiedenen Mustern versehen. Und auch im Innenraum muss man sich mit dem eigenen Geschmack nicht zurückhalten. Individualisierbar sind das Armaturenbrett, die Türverkleidungen oder das Lenkrad.

Komfort und weniger Knöpfe
Auch das Thema ,Komfort" spielt in der Klasse der Kleinwagen eine immer wichtigere Rolle. Aus diesem Grund verbaut Citroën nun die flachen und aus dem Cactus bekannten Sitze und baut das schnörkellose und sehr klar gegliederte Armaturenbrett ein. Darin untergebracht sind nur noch wenige konventionelle Knöpfe. Die wichtigsten Fahrzeugfunktionen werden nun – auch wie beim Cactus – über einen Siebenzoll-Touchscreen mit einer neuen Bedienoberfläche gesteuert.

Die ,Citroën ConnectedCAM" hat alles im Blick
Darüber hinaus bietet der französische Hersteller eine HD-Dashcam für den C3 an. Was die festverbaute Kamera namens ,Citroën ConnectedCAM" kann, würden wir gerne zitieren: ,Mit der perfekt integrierten Bordkamera werden besondere Momente in Fotos und Videos festgehalten, über soziale Netzwerke ausgetauscht oder als Erinnerung aufbewahrt." Da jubelt die Generation Twitter. Doch die Kamera hat auch einen sinnvollen Nutzen: ,Im Falle eines Aufpralls wird die Aufnahmefunktion der Kamera automatisch aktiviert, sie speichert dann ein Video von einer Minute und dreißig Sekunden Länge (dreißig Sekunden vorher und eine Minute nachher)", so Citroën.

Motoren, Getriebe, Markteinführung, Preise
Unter der Haube werden drei Dreizylinder-Benziner mit 68, 82 und 110 PS sowie zwei Diesel mit 75 und 100 PS angeboten. Serienmäßig koppelt der Hersteller die Aggregate mit einem Schaltgetriebe. Auf Wunsch stattet Citroën den C3 aber auch mit einer neuen Sechsgang-Automatik aus. Messepremiere dürfte auf dem Pariser Autosalon (1. bis 16. Oktober 2016) sein, die Markteinführung folgt im Oktober. Preise hat der Hersteller bislang noch nicht genannt. Wir rechnen mit einem Basispreis von rund 13.000 Euro für den C3 mit 68-PS-Einstiegsbenziner.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Mein kleiner bunter Cactus