BMW M Performance auf der SEMA 2016

BMW hat den Trend früh erkannt und gilt seit einigen Jahren als Vorreiter in Sachen Werkstuning. Unter dem Label ,BMW M Performance Parts" hat man mittlerweile ein bemerkenswert umfangreiches Sortiment an Leistungssteigerungen, Fahrwerken, Rädern, (Carbon-) Karosserieteilen und Interieur-Verschönerungen im Sortiment. Nun steht – wie jedes Jahr Anfang November – einmal mehr die weltbedeutendste Tuningsause SEMA in Las Vegas (von 1. bis 4. November 2016) auf dem Programm und BMW hat neuen Stoff dabei, der die ambitionierten Fans der Marke vermutlich ziemlich glücklich machen wird.

Leichte Räder
Die neuen Kreationen für die SEMA 2016 beziehen sich größtenteils auf die bayerischen Spitzensportler M2, M3 und M4. So zum Beispiel ein neues, laut BMW direkt aus dem Motorsport abgeleitetes Leichtbaurad, das in Vegas noch als Studie (ja, auch das gibt es) steht und ab Sommer 2017 für genannte Modelle in 19 (vorne) und 20 Zoll (hinten) erhältlich sein soll. Besagtes Rad ist mattschwarz, komplett aus einem Schmiederohling gefräst und wird mit Michelin-Pilot-Sport-Cup-2-Reifen bestückt.

Neuer Spoiler, neues Fahrwerk
Freunde großer Spoiler dürfen sich ab Mitte 2017 zusätzlich über einen neuen Carbon-Heckflügel für den M3 freuen. Womöglich bringt er ja etwas mehr Ruhe in das leicht nervöse Heck der 431 PS starken Power-Limousine. Besserung in puncto Fahrdynamik verspricht auch ein neues Gewindefahrwerk, das M Performance für den M3 und den M4 ersonnen hat. Über die Federteller an den vorderen und hinteren Federbeinen lässt es sich stufenlos zwischen fünf und 20 Millimeter absenken und so ,optimal auf unterschiedliche Straßen- und Rennstreckenbedingungen abstimmen", wie BMW verspricht.

USA als wichtigster Markt
BMW zeigt auf der SEMA noch diverse weitere Individualisierungsangebote, beispielsweise für den neuen Plug-in-Hybrid 740e iPerformance. Dazu schnüren die Münchner einige ,M Performance Packages", die es so nur in den USA geben wird. Kein Wunder, sind die Vereinigten Staaten doch der mit Abstand größte Absatzmarkt für die bayerischen Werkstuning-Teile. Hier wird über 20 Prozent mehr Umsatz gemacht als im zweitgrößten Absatzgebiet Deutschland.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Neues Werkstuning für M2, M3 und M4