Modell unterhalb des Tucson für 2018 geplant

Kleine SUVs sind der kommende Trend in der Autobranche. Auch VW arbeitet beispielsweise eifrig an einem entsprechenden Modell auf Basis des kommenden Polo. Doch auch die Konkurrenz schläft nicht: Neue Erlkönigbilder zeigen jetzt, dass Hyundai ein SUV unterhalb des Tucson in der Entwicklung hat.

Parallelen zum Nissan Juke
Auffallend an dem Prototypen sind vor allem die zweigeteilten Scheinwerfer, die an den Citroën C3 und C4 Cactus erinnern. Auch der direkte Kontrahent Nissan Juke hat solch eine Frontpartie. Möglicherweise will Hyundai durch diese Designlösung eine allzu große Ähnlichkeit zum i20 vermeiden, dessen Plattform mit 2,57 Meter Radstand wohl die Grundlage bilden wird.

Ein SUV als Minivan-Ersatz
In bestimmten Märkten gibt es schon seit 2014 den 4,27 Meter langen ix25. Allerdings soll das neue B-SUV von Hyundai diesen nicht ersetzen, sondern eher den hierzulande angebotenen, 4,10 Meter messenden ix20. Dieser ist inzwischen der Methusalem im Programm der Koreaner. Allerdings sind Minivans kaum noch gefragt, weshalb Opel etwa den Meriva durch den Crossland X auf Peugeot-2008-Basis ersetzen wird. Und so wird es auch bei Hyundai spätestens 2018 heißen: Tschüss Minivan, hallo Mini-SUV!

Lesen Sie auch:

Erwischt: Hyundai B-SUV