Los Angeles 2016: SUV-Premiere für das VIZIV-7 SUV Concept

Raten Sie einmal: Wer verkauft mehr Autos in den USA? VW oder Subaru? Während die japanische Allradmarke hierzulande eher ein Fall für Kenner darstellt, ist sie in den Vereinigten Staaten eine große Nummer: Mit bislang 500.000 verkauften Fahrzeugen übertrumpft Subaru Volkswagen (256.000 Einheiten, ein Rückgang um 13 Prozent) um fast das Doppelte. Nun folgt die nächste Attacke, mit der man nicht nur am VW-Baum sägen will: Das Subaru VIZIV-7 SUV Concept.

Ein echter Gigant
Der Name (abgeleitet von ,Vision for Innovation") ist Programm: SUVs mit sieben Sitzen sind in den USA sehr beliebt. Sie dienen als ,Mom Taxi", mit dem die Kinder samt Freunden zur Schule oder zum Sport gebracht werden. Angesichts ihrer Abmessungen dürfte die Subaru-Studie mehr als genügend Platz bieten. Eine Länge von 5,20 Meter kombiniert mit 2,03 Meter Breite, 1,86 Meter Höhe und einem Radstand von 2,99 Meter machen den Wagen laut offizieller Ausdrucksweise zum ,größten Subaru aller Zeiten".

Angriff auf den VW Atlas ab 2018
Anfang 2018 bekommt der ein Jahr früher startende VW Atlas in den USA also einen harten Konkurrenten, der Name VIZIV wird noch geändert. Gegenüber dem Subaru nimmt sich der Atlas fast bescheiden aus. Seine Eckdaten: 5,04 Meter Länge, 1,98 Meter Breite und eine Höhe von 1,77 Meter.

Lesen Sie auch:

Gallery: Fette Attacke von Subaru