John Baldessari verschönert den 585 PS starken M6 GTLM

Kunst kann langweilig sein. Oder provokant. Oder schnell, wenn es sich um ein ,Art Car" von BMW handelt. Für den neuesten Streich zeichnet John Baldessari verantwortlich. Enthüllt wurde das Fahrzeug auf der Kunstmesse ,Art Basel" in Miami.

Aufgepeppter Renn-M6
Seit den 1970er-Jahren haben bereits namhafte Künstler wie Andy Warhol oder Jeff Koons für BMW gearbeitet. Grundlage für das neue ,Art Car" ist der M6 GTLM mit bis zu 585 PS starkem 4,4-Liter-V8 unter der Haube. John Baldessari verpasste dem für die US-amerikanische IMSA-Serie konstruierten Rennwagen einen roten Punkt auf dem Dach. Auf der einen Seite des Fahrzeugs steht ,FAST" (schnell), auf der anderen Seitenwand wird das Auto grafisch gespiegelt.

Weiteres ,Art Car" aus China
Beim künstlerischen Prozess waren auch BMW-Ingenieure involviert. Der besondere M6 GTLM soll nämlich nicht im Museum verstauben, sondern wie manche seiner Art-Car-Vorgänger auf die Rennstrecke geschickt werden. Im Fall des Baldessari-Wagens werden das Ende Januar 2017 die 24 Stunden von Daytona sein. Ein weiteres ,Art Car" wird im Sommer 2017 präsentiert: Derzeit gestaltet die chinesische Medienkünstlerin Cao Fei ein Fahrzeug. Weil die Ziffer Acht in China Glück bringt, firmiert es als 18. Art Car. Obwohl Baldessaris Renn-M6 früher erscheint, ist er Nummer 19.

Lesen Sie auch:

Kunst mit Karacho