Marktstart und Preis der neuen Alpine

Wie lange warten wir jetzt eigentlich schon auf die neue Alpine? Viel zu lange, oder? Finden wir auch. Nun keimt aber Hoffnung auf, denn der französische Flachmann kann jetzt vorbestellt werden – zumindest die exklusive Sonderversion zur Markteinführung. Schon ein niedriger Betrag reicht, um eins der limitierten Modelle zu reservieren. Holen Sie die Scheckbücher raus!

Vorbestellung per Smartphone
Das Sondermodell, das interessierte Kunden ab sofort per Smartphone-App vorbestellen können, hört auf den Namen ,Première Edition" und ist auf lediglich 1.955 Exemplare limitiert. Das hat einen Grund: 1955 wurde die Marke Alpine von Jean Rédélé in Dieppe gegründet – der Beginn einer legendären Geschichte. Den Namen Alpine wählte Rédélé übrigens in Anlehnung an seinen Sieg beim Alpenpokal 1954.

55.000 bis 60.000 Euro
Für einen Reservierungs-Betrag von 2.000 Euro kann man sich eine der 1.955 Debüt-Alpines sichern, die Ende 2017 ausgeliefert werden sollen. Drei Farben stehen zur Auswahl: Blau, Schwarz und Weiß. Der Preis der neuen Alpine soll laut dem Hersteller zwischen 55.000 und 60.000 Euro liegen. Ob die ,Première Edition" über besondere Features, Designmerkmale oder Ausstattungen verfügen wird, ist nicht bekannt.

4,5 Sekunden auf Tempo 100
Auch die technischen Details zur neuen Alpine sind noch weitestgehend geheim. Das Auto wird über einen Mittelmotor verfügen, der lediglich die Hinterräder antreibt. Sehr wahrscheinlich ist ein 1,6- oder 2,0-Liter-Turbotriebwerk mit mindestens 300 PS. In 4,5 Sekunden soll es aus dem Stand auf Tempo 100 gehen. Beim Getriebe erhoffen sich Alpine-Fans eine Handschaltung, es wird aber wohl auf ein Doppelkupplungsgetriebe hinauslaufen. Das Design der neuen Alpine erinnert stark an das der Alpine A110, dem bekanntesten Modell der Marke. Wir rechnen mit einer offiziellen Vorstellung Anfang 2017, eventuell auf dem Genfer Automobilsalon.

Lesen Sie auch:

Sondermodell zur Markteinführung