Volvos 90er-Serie mit ,Skype for Business"

Volvo integriert als erster Autohersteller ,Skype for Business" in seine Fahrzeuge. Die Kommunikations-Software von Microsoft wird zunächst für die Modelle der neuen 90er-Serie angeboten und steht im Laufe des Jahres 2017 zur Verfügung.

Geschäftskonferenz im Auto
Der Arbeitsalltag wird immer mobiler. So mancher möchte (oder muss) schon heute im Auto an Konferenzen teilnehmen. Im Büro werden solche Besprechungen heute schon oft über ,Skype for Business" abgewickelt. Es ermöglicht Audio- und Video-Konferenzen. Künftig kann das Programm auch im Volvo S90, V90 und XC90 eingesetzt werden. Am zentralen Monitor im Auto kann man sehen, welche Meetings geplant sind und wer daran teilnimmt. Auch die Audio-Teilnahme ist möglich. Die Zusammenarbeit mit Microsoft umfasst auch die Nutzung von Cortana, der elektronischen Assistentin, die den Nutzer mithilfe einer Sprach- und Texterkennung unterstützt.

Video-Besprechungen in autonomen Autos
Die Teilnahme an Video-Besprechungen oder die Ansicht von Präsentationen ist in Volvo-Fahrzeugen noch nicht möglich – das würde den Fahrer wohl zu sehr ablenken. In der Zukunft könnte sich das aber ändern: ,Gerade bei den kommenden autonom fahrenden Automobilen sehen wir eine große Zukunft für flexible Arbeitstools, die es den Menschen ermöglichen werden, weniger Zeit im Büro zu verbringen. Dies ist nun ein erster Schritt auf dem Weg zu einer komplett neuen Art und Weise, wie wir künftig die Zeit im Auto nutzen werden", so Anders Tylman-Mikiewicz, bei Volvo zuständig für Konnektivitätsdienste.

Der neue Dienst kommt per Online-Update
Interessant ist auch, wie der neue Skype-Dienst in die Autos kommt. Ein Werkstattbesuch ist dazu nämlich nicht nötig, ,Skype for Business" wird (auch) als ,over the air"-Update zur Verfügung stehen. Das heißt, die Software wird während der Fahrt über die Verbindung mit dem Smartphone oder im heimischen WLAN heruntergeladen und installiert. Damit verfährt Volvo wie der Elektro-Pionier Tesla bei seinen Software-Änderungen.

Lesen Sie auch:

Die Konferenz im Auto