Toyota baut einen Rallye-inspirierten Hot Hatch

Wer von Ihnen erinnert sich denn noch an den letzten gebauten scharfen Toyota Yaris, Hand hoch! Ja, es ist bereits elf Jahre her, dass die Japaner den coolen Yaris TS gebaut haben. Doch diese Durststrecke dürfte nun beendet werden. Zusammen mit dem hauseigenen Rennteam Gazoo Racing stellt Toyota nämlich einen echten Performance-Yaris auf die Beine.

Rallye-Einstieg feiern
Woher der plötzliche Sinneswandel? Nun, Toyota kehrt 2017 mit einer monströsen Yaris-Ausgeburt – verdammt viele Flügel, verdammt viel Leistung – in die Rallye-Weltmeisterschaft WRC zurück. Grund genug, die Rückkehr in die Königsklasse mit einem schnellen Straßen-Yaris zu feiern. Wie Sie sehen, kommt der Yaris Gazoo deutlich ziviler daher als sein aggressiver Rallye-Bruder. Nichtsdestotrotz dürfen wir uns über kleine leichte Alufelgen, einen schicken Spoiler und einen zentralen Auspuff freuen. Außerdem gibt der sportliche Kleine einen Ausblick auf das Facelift des Yaris mit neuen Schürzen, anderen Scheinwerfern und einem hübscheren Interieur.

Mehr als 210 PS
Was die Leistung angeht, verspricht Toyota ,mehr als 210 PS". Und selbst, wenn es am Ende ,nur" 211 PS würden, wäre der Yaris Gazoo im Konkurrenz-Umfeld von Renault Clio R.S., Ford Fiesta ST und Mini John Cooper Works noch ausreichend motorisiert. Wir hoffen, dass sich zu einem quirligen Turbo-Motor ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk und eine knackige Handschaltung gesellen. Immerhin hat Toyota mit dem GT86 bereits bewiesen, dass die Japaner wissen, wie man spaßige Autos baut. Mehr Informationen zum Yaris Gazoo wird es wohl auf dem Genfer Autosalon im März 2017 geben.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Dieser Yaris kommt direkt aus der WRC