Legendärer Film nun als ,Graphic Novel"

Steve McQueen hat einmal gesagt ,Ich weiß nicht, ob ich ein Schauspieler bin, der Rennen fährt oder ein Rennfahrer, der schauspielert". Vor 47 Jahren entschied sich McQueen, den Film ,Le Mans" zu drehen, bis zum heutigen Tag ein Ausnahme-Werk, das in Sachen Detailtreue und Authentizität seinesgleichen sucht. Nun hat ein junger Zeichner den Film in einen Bildroman umgesetzt.

McQueen sprach im Traum
Wie Sandro Garbo auf die Idee kam, den legendären Film auf Papier zu bannen? Nun, laut eigener Aussage erschien ihm Steve McQueen höchstpersönlich im Traum und bat ihn, den Mythos um seinen Film am Leben zu halten. Ob wir das nun glauben oder nicht, das fertige Werk ist definitiv einen Blick wert. In drei Jahren entstanden 64 Seiten, welche die Geschichte des Films ,Le Mans" in wundervollen Zeichnungen neu aufleben lassen. In Zusammenarbeit mit dem Veranstalter der 24 Stunden von Le Mans legte Garbo extrem viel Wert auf historische Kleinigkeiten und Details.

Bildroman in fünf Sprachen
Der Bildroman ,Steve McQueen in Le Mans" ist in Englisch, Italienisch, Französisch und Deutsch erhältlich. Das fast ein Kilogramm schwere Buch kommt mit einem Hardcover zum Kunden und kostet 32 Euro. 2018 soll außerdem ein zweiter Teil folgen. Lassen wir zum Schluss noch einmal den Künstler zu Wort kommen: ,Wir haben einfach versucht, den schönsten Bildroman über Autorennen zu gestalten, und heute sind wir total begeistert darüber, dass er fertig ist" – das sind wir auch.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: ,Le Mans" als Bildroman