Zweite Generation debütiert im März 2017 auf dem Salon

Zwei Buchstaben, eine Erfolgsgeschichte: Während so mancher im Subaru XV nur einen höher gelegten Impreza sieht, hat sich das SUV-ähnliche Gefährt in den letzten fünf Jahren zum erfolgreichsten Subaru-Modell in Deutschland hinter dem Forester entwickelt. Auf dem Genfer Autosalon (9. bis 19. März 2017) wird nun die zweite Generation präsentiert.

Von Genf nach Genf
Der Premierenort ist mit Bedacht gewählt, denn an gleicher Stelle zeigte Subaru 2016 eine seriennahe XV-Studie. Die optische Grundlage bildet künftig der neue Impreza, der in Japan kürzlich zum ,Auto des Jahres" gewählt wurde und dort stark nachgefragt ist. Er ist zugleich das erste Fahrzeug auf Basis einer globalen Architektur. Diese Plattform werden neben dem XV auch weitere neue Subaru-Modelle nutzen.

Ab November 2017 beim Händler
Noch ist aber etwas Geduld gefragt: Während wir den hiesigen Marktstart des neuen Impreza für den Sommer 2017 erwarten, ist die Einführung des nächsten XV im November dieses Jahres geplant.

Lesen Sie auch:

Gallery: Impreza im Hochformat