Erlkönig zeigt überarbeitetes Topmodell

Was Sie hier sehen, sind die ersten Erlkönigbilder des neuen BMW M2. Nein, keine Sorge, der M2 wird nicht nach weniger als einem Jahr abgelöst und der viel spekulierte, superscharfe M2 CS ist das hier auch nicht. Es handelt sich also lediglich um ein Facelift. Analog zur Modellpflege der normalen BMW 2er-Reihe quasi.

Leichte Optik-Retuschen
Die doch recht deutlich getarnte Front dieses M2-Prototypen lässt erahnen, dass es Änderungen an Schürze und Lufteinlässen geben wird. Neu geformte Scheinwerfer und ein veränderter Kühlergrill sind ebenfalls zu erwarten. Am Heck tippen wir auf neue Rückleuchten und einen leicht mofizierten Diffusor.

Kommt ein neuer Motor?
Mechanische Updates für den M2 2018 sind anhand der Erlkönig-Bilder ebenfalls erkennbar. Die vordere Bremse ist etwas größer als beim aktuellen Auto, außerdem sehen wir Änderungen am Auspuff, was unter Umständen auf einen neuen Motor hinweist. Womöglich muss der alte N55-Motor einem der neuen, modularen BMW-Aggregate Platz machen. Das M2-Facelift erwarten wir analog zur Auffrischung der 2er-Reihe gegen Ende 2017.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: BMW liftet den M2