Neuer Audi A6 als Erlkönig entdeckt

Der Audi A6 ist nun schon seit 2010 auf dem Markt und passt sowohl optisch als auch technisch nicht mehr so ganz in das aktuelle Portfolio der Ingolstädter. Doch der Nachfolger steht schon in den Startlöchern und dreht bereits fleißig seine Testrunden. Unser Erlkönig-Jäger hat jetzt ein stark getarntes Modell am Polarkreis abgelichtet. Wir haben die Infos zum neuen A6.

Typisches Audi-Design
Auf den Fotos des A6-Prototypen ist besonders an der Front zu erkennen, dass das Fahrzeug in der nächsten Generation die typische Zeichnung aktueller Audi-Modelle tragen wird: flache Scheinwerfer im C-Design und ein gigantischer sechseckiger Kühlergrill. In der Seitenansicht wirkt der Erlkönig sehr groß. Das könnte daran liegen, dass der nächste A6 seine Designsprache mit dem großen Bruder A8 teilen soll. Am Heck lässt sich noch nicht erkennen, inwiefern sich der neue A6 vom aktuellen Modell abheben wird, zu stark ist die Tarnung. Auch die Rückleuchten scheinen noch Platzhalter zu sein. Wir rechnen aber sowohl für die Scheinwerfer als auch für die Rücklichter mit LED-Technik.

Unter der Haube: Die Motoren
Unter der Haube erwarten wird die bekannten Benzin- und Dieselaggregate sowie eine Hybrid-Version. Auch das sportliche Topmodell RS 6 – das es momentan nur als Avant gibt – werden sich die Ingolstädter wohl nicht nehmen lassen. Mit 605 PS ist der RS 6 Performance ein echter Power-Kombi. Die Preise für den aktuellen A6 starten bei rund 40.000 Euro, für einen Avant werden mindestens 42.750 Euro fällig. Wir rechnen frühestens 2018 mit dem neuen Audi A6.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Wann kommt der neue A6?