So irre ist der Smart Brabus Ultimate 125

Ja, das ist ein knalltürkiser (ja, auch innen) Breitbau-Smart mit drei Auspuffendrohren, 18-Zöllern und 125 PS für nahezu 50.000 Euro. Oder nahezu 53.000 Euro, wenn Sie den breiten bunten Würfel lieber offen fahren wollen. Damit ist eigentlich alles gesagt zum neuen Smart Brabus Ultimate 125, den der Bottroper Edel-Tuner auf dem Genfer Autosalon 2017 (9. bis 19. März) erstmals der Weltöffentlichkeit präsentiert.

Farbe ist kein Muss
Sollten Sie sich langsam von Farbe und Preisschild erholt haben, können wir aber gerne noch etwas näher ins Detail gehen. Das ,Ultimate"-Signet heftet Brabus bereits seit 2004 an den Smart. Seither war jedes der limitierten Sondermodelle ausverkauft. Nun gibt es das starke und edle Sonderprogramm erstmals für die aktuelle Fortwo-Generation. Passend zum Namen wird es 125 Exemplare geben. Brabus nennt seinen Smart ganz forsch ,Supercar", was in Anbetracht des Preises gerechtfertigt scheint. Der flamboyante Farbton namens ,Blu Glauco" ist dabei kein Muss, der Veredler mischt den Lack für den Ultimate 125 ganz nach Kundenwunsch. Gleiches gilt für die Volllederausstattung innen.

Leichte 18-Zöller
Immer dabei ist jedoch der sogenannte ,Widestar"-Breitbau, der nötig ist, damit die für Smart-Verhältnisse geradezu monumentalen Räder in 7 und 8x18 Zoll mit 205er- und 235er-Reifen Platz finden. Die Monoblock-Felgen wiegen dabei laut Brabus nur 6,7 beziehungsweise 7,1 Kilo und zählen somit zu den leichtesten 18-Zöllern, die es derzeit gibt. Frontspoiler, Seitenschweller und Heckdiffusor sind ebenfalls neu. Genau wie ein Sportfahrwerk.

Ordentlich Leistung
Das braucht der kleine Exzentriker auch, schließlich ist der Name auch in puncto Leistung Programm. Brabus verhilft dem 0,9-Liter-Dreizylinder-Turbo in seinem Ultimate 125 nämlich zu 125 PS und 200 Newtonmeter. Das Ganze passiert durch ein modifiziertes Ansaugsystem, optimierte Ladeluftkühler und ein wenig Arbeit an der Motorsteuerung. Außerdem hat man die Schaltzeiten des Doppelkupplungsgetriebes verbessert. Der Brabus Ultimate 125 beschleunigt in 9,2 Sekunden von 0-100 km/h und schafft 175 km/h Höchstgeschwindigkeit. Zum Vergleich: Der normale Smart Brabus Fortwo mit 109 PS und 170 Newtonmeter (ab 19.710 Euro) braucht 9,5 Sekunden und macht 165 km/h Spitze.

Ferrari-Auspuff
Zum exzentrischen Äußeren des Brabus Ultimate 125 passt die neue Edelstahl-Auspuffanlage mit Ferrari-458-mäßigen drei Endrohren. Innen gibt es neben einem ganzen Haufen Mastikleder auch Must-Haves wie beleuchtete Einstiegsleisten und eine beleuchtete Fahrer-Fußstütze (ja, wirklich). Wenn Sie die Idee eines Breitbau-Stadtflohs zum Preis einer gut ausgestatteten Mittelklasse-Limousine faszinierend finden, dann wissen Sie jetzt, was Sie zu tun haben. Vermutlich müssen Sie sich aber tatsächlich ein wenig sputen.

Lesen Sie auch:

Breit, bunt, teuer