Das sind die Sieger des COTY 2017

Den 6. März 2017 wird man bei Peugeot so schnell nicht vergessen. Am Vormittag verkündete die PSA-Gruppe um Peugeot und Citroën die Übernahme Opels und Vauxhalls von GM, am späten Nachmittag dann die Freude über den begehrten ,Car of the Year"-Award für das eigene Kompakt-SUV Peugeot 3008.

Von 58 Autojournalisten gewählt
Traditionell wird der kurz ,COTY" genannte Preis für das beste europäische Auto am Vortag des Genfer Autosalons vergeben. Eine aus 58 europäischen Autojournalisten bestehende Jury wählt in der ersten Runde aus 30 neuen Fahrzeugen sieben Finalisten. Diese sieben Autos werden dann von der Jury getestet und bewertet. Jeder Juror hat 25 Punkte zu vergeben, die er auf mindestens fünf Autos verteilen muss. Pro Auto darf er maximal zehn Punkte vergeben.

Platz zwei und drei an Alfa und Mercedes
Am Ende kührte die Fachjury den Peugeot 3008 mit 319 Punkten zum Car of the Year 2017. Auf Rang zwei landete die Alfa Romeo Giulia mit 296 Punkten. Den dritten Platz sicherte sich die Mercedes E-Klasse mit einem gehörigen 99-Punkte-Abstand (197 Punkte). Auf den Rängen vier bis sieben folgen der Volvo S90 (172 Punkte), der Citroën C3 (166 Punkte), der Toyota C-HR (165 Punkte) sowie der Nissan Micra (135 Punkte).

Lesen Sie auch:

Peugeot 3008 ist Car of the Year