Volvo XC60 2017 debütiert in Genf

Wenn irgendein Auto für irgendeine Autofirma so richtig wichtig ist, dann ist das zum einen der Golf für VW und zum anderen der XC60 für Volvo. Ob sie es glauben oder nicht, aber der aktuelle (sagen wir besser, der heute abgelöste) XC60 ist das meistverkaufte Premium-Mittelklasse-SUV Europas. Er brachte das Kunststück fertig, seine Verkäufe in jedem seiner acht Produktionsjahre zu steigern. Er verkaufte sich mehr als eine Million mal. Und er macht etwa 30 Prozent von Volvos weltweiten Verkäufen aus. Sie sehen es: Wichtig. Sehr wichtig.

Geschrumpfter XC90
Wie gut für Volvo, dass sich die Neuauflage einen Haufen Teile und die Plattform mit den großartigen S90, V90 und XC90 teilt. Das fängt schon beim Aussehen an. Der neue XC60 ist – wie zu erwarten war – ein veritabler Hingucker. Wie ein geschrumpfter XC90 eben, weshalb hier auch nur fünf statt sieben Personen mitfahren dürfen. Innen sieht es auch sehr nach den jüngsten Oberklasse-Modellen der Schweden aus. Mit einem fast schon esoterischen Look und sehr feiner Verarbeitung. Der große Touchscreen – in der Vergangenheit öfter Zentrum der Kritik – kriegt ein kleines Update mit besserer Grafik für eine einfachere Bedienung. Apple CarPlay und Android Auto sind optional erhältlich.

XC60 weicht Gegenverkehr aus
Für Volvo traditionell ebenfalls unverzichtbar: Der neue XC60 kriegt die neueste (und bemerkenswert umfangreiche) Armada an Sicherheitssystemen. Die Skandinavier bezeichnen ihr neues SUV als ,eines der sichersten Fahrzeuge überhaupt". Erstmals wird Volvos Notbremssystem um eine Lenkunterstützung erweitert. Ebenfalls ein Novum ist die sogenannte ,Oncoming Lane Mitigation", die selbsttätig lenkt, wenn Zusammenstöße mit entgegenkommendem Verkehr drohen. Optional ist zudem der bekannte Pilot Assist zu haben, der den XC60 bis zu Geschwindigkeiten von 130 km/h teilautonom fahren lässt.

Hybrid mit 407 PS
Wenig überraschend kommen auch im Volvo XC60 2017 ausschließlich Vierzylindermotoren zum Einsatz. Am schnellsten funktioniert das neue Mittelklasse-SUV mit dem aus den 90er-Modellen bekannten T8 Plug-in-Hybrid. Er leistet 407 PS und schiebt den XC60 in 5,3 Sekunden von 0-100 km/h. Gekauft werden aber wohl vor allem die beiden Diesel mit 190 PS (D4) und 235 PS (D5). Dazu sind noch zwei Benziner mit 254 PS (T5) und 320 PS (T6) erhältlich. Der Marktstart des neuen Volvo XC60 erfolgt im Sommer 2017. Die Preise starten bei 48.050 Euro für den D4 AWD Momentum.

Lesen Sie auch:

Wichtigster Volvo ganz neu