So sportlich ist der Toyota Yaris GRMN

Klar: Auf dem Genfer Autosalon 2017 (9. bis 19. März) dominieren wieder einmal die Neuvorstellungen von Premium-Marken wie McLaren, Porsche, Lamborghini und Co. Doch auch für den schmalen Geldbeutel lassen sich auf der Schweizer Automesse sportliche Autos finden. Toyota zeigt in Genf zum Beispiel den Yaris GRMN – den wohl spaßigsten Yaris aller Zeiten.

Abgestimmt am Nürburgring
Zuerst klären wir mal die Namens-Frage: Wofür steht eigentlich ,GRMN"? Nun, das Kürzel symbolisiert sowohl das Toyota-Motorsport-Team Gazoo Racing als auch den Abstimmungs-Ort des Yaris, den Nürburgring. Zusammen ergibt sich also ,Gazoo Racing Masters of Nürburgring". Klingt nach einem Karate-Dojo? Passt doch irgendwie für den kleinen Japaner. Inspiriert und beeinflusst ist der GRMN-Yaris vom Wiedereinstieg Toyotas in die Rallye-Weltmeisterschaft. Das erklärt auch die wilde Kriegsbemalung in den Farben von Gazoo-Racing.

1,8-Liter-Motor mit Kompressor
Unter der kurzen Haube trägt der Yaris ein 1,8 Liter großes Herz. Besonderheit: Das Aggregat wird nicht von einem gewöhnlichen Turbo auf Touren gebracht, sondern von einem Kompressor. Ein schöner Ausreißer aus dem Hot-Hatch-Motoren-Einheitsbrei. Das Triebwerk stemmt 210 PS auf die Vorderachse. Geschaltet wird über ein manuelles Sechsgang-Getriebe, das die Kraft über ein mechanisches Torsen-Differenzial an die 17-Zoll-BBS-Räder weitergibt.

Fahrwerk, Bremse und Innenraum
Das Chassis des Yaris wurde im Vergleich zum normalen Modell versteift und mit einer zusätzlichen Domstrebe an der Vorderachse ausgestattet. Das Fahrwerk mit Sachs-Dämpfern und kürzeren Federn wurde auf der Nordschleife des Nürburgrings abgestimmt. Innenbelüftete Scheibenbremsen mit Vier-Kolben-Sätteln sorgen für eine standesgemäße Verzögerung. Optisch macht der Dreitürer dank Rallye-Folierung, Dachspoiler sowie dem Diffusor mit mittigem Endrohr deutlich mehr auf Motorsport als viele seiner Mitbewerber. Im Innenraum geben Sportsitze und ein Leder-Sportlenkrad die Richtung vor. Auf den Markt soll der Yaris GRMN allerdings erst im Frühjahr 2018 kommen – gleichzeitig mit seinem wohl größten Konkurrenten, dem Ford Fiesta ST mit 200 PS. Übrigens: Auch in der Rallye-Weltmeisterschaft kämpfen diese beiden Fahrzeuge um die Krone. Schön, dass es wieder sportliche Basismodelle der Top-Wettbewerbsfahrzeuge gibt.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Flinker Yaris mit Kompressor-Motor