Audi Q8 und Q4 bestätigt

Man kann eigentlich schon darüber schmunzeln, aber ganz ehrlich: Die Nische, die von deutschen Premium-Herstellern noch nicht aufgestöbert wurde, muss erst noch erfunden werden. Wobei: Im Nischen erfinden ist man dort seit Jahren ebenfalls ziemlich weit vorne. Das gilt natürlich auch für Audi. Und für deren Drang, keine Zahl hinter einem Q auszulassen. Wo ein Q ist, ist bei Audi ein SUV und zwar von ziemlich klein (Q2) bis ziemlich groß (Q7). Darüber oder dazwischen sieht man in Ingolstadt aber noch genug Raum für Neues. Weshalb man uns nun fix zwei neue Modelle der beliebten SUV-Coupé-Gattung bestätigt hat. Der gewaltige Q8 erscheint 2018. Ein Jahr später ist der kleinere Q4 dran.

Eher Q7-Coupé
Dass beide kommen würden, lag schon länger in der Luft. Den Q8 nahm Audi zuletzt auf dem Genfer Salon 2017 mit dem Q8 Sport Concept vorweg, den Sie in all seiner Gelbheit in unserer Bildergalerie bewundern können. Sein extrovertiertes Styling verspricht ein wenig Abwechslung im zuletzt doch sehr einheitsbreiigen Audi-Design. Ob sich die Serienversion allerdings (abgesehen von der flacheren Dachlinie) allzu stark vom Q7-Look abheben wird, bleibt abzuwarten. Wie sein Technik-Bruder Q7 wird auch der Q8 im slowakischen Bratislava vom Band rollen. Auch ein opulenter SQ8 dürfte nur eine Frage der Zeit sein.

Wie ein Offroad-TT?
Der neue Audi Q4 wird hingegen im ungarischen Györ gefertigt werden. Audi sagt, der ,besonders sportliche" Q4 werde ,seinen Platz zwischen Q3 und Q5 finden". In Anbetracht der verblüffenden Tatsache, dass die Zahl Vier genau zwischen der Drei und der Fünf liegt, ist das wenig überraschend. Er dürfte jedoch deutlich coupéiger werden als die beiden. Womöglich sieht er aus wie ein kleiner Q8, vielleicht aber auch wie das TT offroad concept (ebenfalls in der Galerie zu sehen), das Audi 2014 auf der Automesse in Peking zeigte. Fehlen eigentlich nur noch ein Q1 und ein Q6. Auch das dürfte wohl nur eine Frage der Zeit sein.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Noch mehr Audi-SUVs im Anmarsch