Der Civic Type R erzielt auf der Nordschleife des Nürburgrings eine neue Bestzeit

Es ist ein Kampf, der in die nächste Runde geht, aber wohl noch lange nicht zu Ende ist: Im Jahr 2015 umrundete der damals aktuelle Honda Civic Type R die Nordschleife des Nürburgrings in 7:50,63 Minuten. Mit dieser Zeit war der japanische Kompaktwagen damals der schnellste Fronttriebler in der Grünen Hölle. Ein Jahr später kam VW mit dem Golf GTI Clubsport S und überquerte zuerst bei 7:49,21 Minuten und etwas später bei 7:47,19 Minuten die Ziellinie. Und jetzt? Jetzt hat Honda nachgezogen und sich die Krone zurückerobert.

Rekord um über drei Sekunden verbessert
Am 3. April 2017 wurde ein Civic Type R von Honda über den knapp 21 Kilometer langen Eifel-Rundkurs gejagt und die Stoppuhr blieb bei 7 Minuten und 43,8 Sekunden stehen. Damit lässt der auffällig gestaltete Wagen den GTI Clubsport S um mehr als drei Sekunden hinter sich. Und im Gegensatz zum Type-R-Vorgänger wurde die Zeit sogar um fast sieben Sekunden verbessert. Im Maschinenraum arbeitet ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 310 PS, der seine Kraft über ein manuelles Sechsgang-Getriebe (mit einer kürzeren Übersetzung der ersten beiden Gänge) an die (natürlich) Vorderräder abgibt.

Serienzustand? Fast!
Trotzdem gab es einige Veränderungen gegenüber dem künftigen Serienmodell. So wurde aus Sicherheitsgründen ein Überrollkäfig installiert. Um das Zusatzgewicht zu kompensieren, haben die Ingenieure die Rücksitze und das Infotainment-System ausgebaut. Darüber hinaus wurde der Civic Type R mit straßenzugelassener Rennbereifung ausgerüstet.

Spitzenreiter! Aber wie lange?
Der Rekord-Honda wird noch im Sommer 2017 auf den Markt kommen. Preise sind bislang noch nicht bekannt. Der Vorgänger startete bei 34.500 Euro. Und wie lange sich der Civic Type R auf seinen Lorbeeren ausruhen kann, bleibt ebenfalls offen. Renault wird nämlich im Laufe des Jahres den neuen Mégane R.S. vorstellen. Und dieser Fronttriebler aus Frankreich war auch stets ein Anwärter auf den umkämpften Thron der Nürburgring-Zeiten.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Nordschleifen-König der Fronttriebler