Camping-Übernachtung auf dem Autodach

Der Mini Countryman ist mit dem optionalen Allradantrieb ALL4 auch für Abenteuer im Grünen gerüstet. Da kann es schon mal passieren, dass ganz plötzlich der Tag zu Ende und kein Hotel in Sicht ist. Für solche Fälle kann man nun beim Spezialhersteller Autohome ein Dachzelt speziell für den Countryman bestellen.

Befestigung auf der Dachreling
Die italienische Firma hat dafür ihr Dachzelt-Modell AirTop leicht umgestaltet. Passend zu den Countryman-Dachfarben ist es in Weiß oder Schwarz zu haben, außerdem finden sich natürlich einige Mini-Logos auf dem Zelt. Zur Montage wird auf der serienmäßigen Dachreling des Countryman ein Relingträger befestigt, der als Mini-Zubehör erhältlich ist. Auf diesem lässt sich dann mittels Stahlklemmen der Dachzelt-Aufsatz fixieren.

Gasdruckfedern heben das Zelt aus der Dachbox
Im geschlossenen Zustand ist das Dachzelt von einer herkömmlichen Transportbox kaum zu unterscheiden. Zum Öffnen gibt es Sicherheitsverschlüsse – zwei vorn und einen hinten. Dann hebt sich das Zelt mit Hilfe von vier Gasdruckfedern automatisch nach oben. Der Schlafplatz bietet mit einer Fläche von 2,10 mal 1,30 Meter Platz für zwei Personen, die Innenhöhe beträgt 94 Zentimeter.

Kostenpunkt: Rund 3.000 Euro
Zur Ausstattung gehören eine Matratze, zwei Türen und zwei Fenster mit Reißverschlüssen, Moskitonetze für alle Öffnungen, eine batteriebetriebene LED-Innenbeleuchtung sowie Gepäcknetze und Taschen zur Unterbringung von persönlichen Gegenständen. Für den Aufstieg ins Dachgeschoss steht eine Alu-Leiter zur Verfügung. Günstig ist das Ganze allerdings nur im Vergleich mit einem Wohnanhänger, nicht mit einem normalen Zelt: Im Online-Shop von Autohome findet man das AirTop-Mini-Modell für 2.837 Euro. Dazu kommt noch der Relingträger für 221 Euro.

Lesen Sie auch:

Dachzelt für den Mini Countryman