Ford hört auf die Fans und schnürt ein Schmankerl-Paket

Kommentare im Internet zu lesen, ist nicht immer die klügste Entscheidung. Manchmal aber ist es gar nicht so dumm. Ford zum Beispiel hat sich ein bisschen in den einschlägigen Foren umgehört und sich auch zu Herzen genommen, was es sonst so an Online-Reaktionen zu seinem kompakten Drift-Wunder Focus RS zu lesen gab. Die Folge ist ein neues Ausstattungspaket, das es durchaus in sich hat.

Vorderachssperre für den Focus RS
Die größte Schlagzeile: Das sogenannte Blue&Black-Paket beinhaltet ein mechanisches Vorderachs-Sperrdifferenzial von Quaife. Offenbar war das ein Malus, den die Fans des RS immer wieder ansprachen. Das gleiche Prozedere kennen wir bereits von Mercedes-AMG. Hier kann der A 45 seit dem Facelift mit einer Vorderachssperre geordert werden. Besagtes Sperrdifferenzial hilft, das Drehmoment am Vorderrad mit weniger Traktion zu limitieren und es an das andere Rad mit mehr Grip zu transferieren. Und schwups, schon kommen Sie und Ihr Focus RS viel besser aus der Kurve. Das System greift laut Ford aber auch bei widrigen Straßenverhältnissen ein.

Mattschwarze Details
Neben der neuen Sperre bietet das Blue&Black-Paket auch ein paar optische Feinheiten. Dach, Heckflügel und Spiegel kontrastieren in Mattschwarz zur grundsätzlich in Nitrous-Blau lackierten Karosserie. Die Bremssättel sind in Wagenfarbe lackiert. Außerdem sind immer die schwarzen Schmiedefelgen an Bord. Innen warten zudem spezielle Leder-Stoff-Recaros mit Umrandung in Nitrous-Blau. An Motor und Fahrleistungen des Focus RS ändert sich hingegen nichts. Nach wie vor gibt es 350 PS, 470 Newtonemter, einen 0-100-km/h-Wert von 4,7 Sekunden sowie eine Höchstgeschwindigkeit von 268 km/h.

Ab 44.775 Euro
Leo Roeks, neuer europäischer Leiter des Ford Performance Teams, sagt: "Die Verbesserung des in jeder Hinsicht bereits dynamischen Ford Focus RS war eine wirkliche Herausforderung. Aber das Team hat es geschafft, den Fahrspaß des 350 PS starken Sportlers dank des mechanischen Vorderachs-Sperrdifferenzials weiter zu steigern." Das Blue&Black-Ausstattungspaket kostet 4.100 Euro. Somit ist der Focus RS Blue&Black ab 44.775 Euro zu haben.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Das kann der neue Focus RS Blue&Black