Irre, edel, abgehoben: Unser Rückblick

Tuning ist Geschmackssache. Aber wenn man sich ansieht, was die Herren Veredler so machen, beschleicht einen das Gefühl, dass es sich oft um eine Verschlimmbesserung des Originals handelt. Sind die Kunden wirklich vor allem an Auffälligkeit interessiert, und weniger an Ästhetik und verbesserten Fahreigenschaften? Oft scheint es nur um den Boah-ej-Faktor zu gehen. Wir haben die krassesten Tuning-Beispiele aus dem Jahr 2015 zusammengestellt – auch gelungene Autos sind dabei