Sparsamer: 306 PS starker BMW 335i als Coupé und Cabrio

,Coupé- und Cabriofahrer sind ganz verschiedene Menschen", sagt BMW-Pressesprecher Friedbert Holz. "Der Coupéfahrer fährt schnell und engagiert, während der Cabriofan lieber gemütlich bei 70 km/h die Landschaft anguckt." Egal, zu welcher Gruppe Sie gehören, wir haben einen Test für Sie: das 3er Coupé und das entsprechende Blechdachcabrio als 335i mit starken 306 PS. Beide Autos sind neu – und wir meinen hier nicht das Facelift, das die Karosserie jetzt dichter auf den Asphalt presst, sondern vom Motor.

Neue Motorversion mit gleichen Daten
2.979 Kubikzentimeter, 306 PS und 400 Newtonmeter: Schon bisher gab es ein 335i Coupé und ein 335i Cabrio mit gleichem Hubraum und identischen Angaben bei Leistung und Drehmoment. Dennoch ist der Antrieb im 3er Coupé und Cabrio neu. Denn das nun eingesetzte Aggregat ist der Reihensechszylinder von BMW, der erst kürzlich im 5er GT debütierte. Er kombiniert erstmals die drei Technologien Benzindirekteinspritzung HPI, TwinPower-Turbo und Valvematic. ,TwinPower-Turbo" ist dabei die BMW-Bezeichnung für einen so genannten Twin-Scroll-Lader. Trotz der Bezeichnung ,Twin" handelt es sich dabei um einen einzelnen Lader, bei dem aber die Abgaskanäle von jeweils drei Zylindern erst unmittelbar vor der Turbine vereinigt werden – das ist strömungstechnisch günstiger und verbessert das Ansprechverhalten.

Für über 300 PS sparsam
Außerdem erfüllt das Aggregat anders als der Vorgänger auch die Euro-5-Abgasnorm. Zweitens ist das Aggregat sparsamer. Das alte ...